FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


SpVgg Hainsacker - FC Jura 05 3:3

1. Mannschaft > Spielberichte BZL Hinrunde 2019/2020

"Jura erkämpft sich einen Punkt"

SpVgg Hainsacker - FC Jura 05 3:3

Am 13. Spieltag war die Mannschaft um Trainer Tom Gabler bei der SpVgg Hainsacker zu Gast. Erneut mussten die Boys in Blue auf ihre Innenverteidiger Sebastian Ostermeier und Stefan Poschenrieder verzichten, doch gegen die favorisierten Gastgeber aus Hainsacker wollte man trotzdem gut mithalten und wenn möglich den ein oder anderen Punkt im Abstiegskampf mitnehmen.
Der FC Jura erwischte zunächst den besseren Start. Stefan Peter versuchte es vom Sechzehner aus der Distanz und scheiterte zunächst mit seinem Abschluss. Den Abpraller schnappte sich Mohammed Jebali und drückte den Ball über die Linie zur 1:0 Führung der Boys in Blue (6. Minute). Die Platzherren übernahmen dann immer mehr die Führung auf dem Platz und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Nach einem Ball über die Abwehr wurde zunächst Philipp Golkowski freigespielt, scheiterte jedoch mit seinem Abschluss an Stefan Walter im Jura Gehäuse und den Abpraller verwertete Maximilian Riederer zum 1:1 Ausgleich (23. Minute). Die Gastgeber machten weiter Druck und schalteten nach einem Fehlpass in Juras Reihen schnell. Mit einem langen Ball wurde Benjamin Berger auf die Reise geschickt und der Angreifer markierte die 2:1 Führung der Spielvereinigung (28. Minute). Die Boys in Blue wirkten danach ein wenig von der Rolle und leisteten sich erneut einen Ballverlust im Aufbauspiel. Erneut lief ein Konter der Platzherren und Philipp Golkowski erhöhte auf 3:1 (30. Minute). Bis zum Halbzeitpfiff konnte der FC Jura dem Nichts entgegen setzen.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Boys in Blue über einen Standard wieder zurück ins Spiel. Stefan Peter trat an zum Freistoß und legte damit für Csaba Koszo auf, der per Kopf den 2:3 Anschluss herstellte (52. Minute). Die Gastgeber aus Hainsacker hatten das Spielgeschehen trotz des Anschlusstreffers weiter im Griff und ließen kaum eine Chance zu, während der FC Jura alles in die Waagschale warf, um die Angriffsbemühungen der Platzherren zu verteidigen. Stefan Walter im Tor konnte auch hier wieder seine Klasse unter Beweis stellen. Knappe 10 Minuten vor dem Ende musste Csaba Koszo nach einer Notbremse frühzeitig das Feld verlassen und die Boys in Blue waren somit in Unterzahl. Doch auch mit einem Mann weniger versuchte man alles, um den Ausgleich zu erzielen und kurz vor dem Ende wurde die starke kämpferische Leistung des FC Jura dann doch noch belohnt. Adrian Potloka verwandelte einen Strafstoß zum vielumjubelten 3:3 Ausgleich. Die Boys in Blue waren im gesamten Spiel zwar nicht die spielbestimmende Mannschaft, zeigten aber Einsatz, Kampf und Wille und sammelten so einen Punkt im Abstiegskampf gegen die favorisierte SpVgg Hainsacker.
Im nächsten Spiel trifft man auf den FC Kosova. Anpfiff ist am Samstag (5.10) um 16 Uhr am Sportgelände in Nittendorf.


FC Jura 05: Walter – Themann, Erras (79. Keyhan), Koszo, Ferstl – Ebert, Gemmer (61. Köhler), Potloka, Jebali (74. Sebök), Kirner, Peter


Quelle: Andrea Poschenrieder

Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü