FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


FC Jura 05 - SV Burgweinting 3:2

1. Mannschaft > Spielberichte BZL Hinrunde 2019/2020

"Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht"

FC Jura 05 - SV Burgweinting 3:2

Am 10. Spieltag war das Tabellenschlusslicht SV Burgweinting zu Gast am Sportgelände in Nittendorf. Trainer Tom Gabler veränderte im Vergleich zum Unentschieden am vergangenen Spieltag nichts und schickte die gleiche Elf erneut aufs Spielfeld.
Die Wichtigkeit eines Sieges in diesem Spiel war den Männern des FC Jura bewusst und starteten deshalb druckvoll in die Partie. Gleich zu Beginn schoss Tom Kirner den Ball nach guter Vorarbeit von Michael Erras in den Winkel zur 1:0 Führung (4. Minute). Danach entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit vielen Nickligkeiten. Nach gut 20 gespielten Minuten zeigte Peter Sebök sein ganzes Können auf der Außenbahn und legte eine Solo-Aktion hin, die als perfekte Vorlage für den Goalgetter Rainer Zierer diente. Der Angreifer musste die Kugel nur noch über die Linie drücken zur 2:0 Führung des FC Jura. Wenig später hätte Zierer den Spielstand weiter ausbauen können, setzte einen Foulelfmeter jedoch an die Latte statt ins Tor. Kurz vor der Pause wurde dann aber den Gästen aus Burgweinting ein fragwürdiger Strafstoß zugesprochen, den Simon Hecht souverän zum 1:2 Anschluss verwandelte. Somit ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel immer härter und viele Fouls prägten das Geschehen auf dem Platz. Nach wenigen Minuten in der zweiten Hälfte ließ sich Burgweintings Kapitän Holzreiter zu einer Tätigkeit verleiten und hatte dann auch noch Glück nur mit gelb verwarnt zu werden. Die Boys in Blue versuchten jedoch weiter das Spiel endlich für sich zu entscheiden und nach einer guten Stunde sollte es auch endlich so weit sein. Stefan Peter wurde im Strafraum von den Beinen geholt und Tom Kirner verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur 3:1 Führung. Folgend darauf leistete sich Burgweintings Holzreiter ein grobes Foulspiel an Sebastian Ostermeier und wurde dann endlich zu Recht des Feldes verwiesen. Trainer Tom Gabler reagierte sofort und brachte mit Jebali und Mehmed neue frische Kräfte für die verbleibenden Minuten in Überzahl. Der FC Jura konnte trotz einem Mann mehr kein Kapital daraus schlagen und musste knappe 10 Minuten vor dem Ende auch noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Ein langer Ball aus der Defensive des SVB traf auf Stefan Walter und Micheal Erras, die sich nicht richtig absprachen. So landete die Kugel bei Sven Wagner, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. Die letzten Spielminuten gestalteten sich deshalb noch einmal spannend, doch dem SVB wollte nicht noch mehr gelingen. Die Jura Defensive verteidigte den knappen Vorsprung und sicherte damit die nächsten drei Punkte im Abstiegskampf.
Im nächsten Spiel trifft man auf den Landesligaabsteiger VfB Bach. Anpfiff ist am Sonntag (22.9) um 15 Uhr am Sportgelände in Bach.

FC Jura 05: Walter – Erras, Ostermeier, Poschenrieder (54. Potloka), Themann – Ebert, Gemmer, Sebök (67. Jebali), Kirner, Peter (71. Mehmed), Zierer


Quelle: Andrea Poschenrieder

Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü